Übergangspflege.

Für ältere Menschen die vorüber­gehend sta­tio­näre Hilfe benötigen, jedoch nicht auf die Infra­struk­tur eines Akutspitals ange­wiesen sind, bieten wir Akut- und Über­brückungs­auf­enthalte an. Es stehen fachlich gut aus­gebildete und sozial kompetente Pflege­teams rund um die Uhr im Einsatz.

Übergangspflege
Übergangspflege

Akut- und Übergangspflege (AÜP)

Sind Sie nach einem Spitalaufenthalt auf Übergangspflege angewiesen?

Überbrückungspflege

Warten Sie auf einen Heimplatz und können zu Hause nicht mehr gepflegt werden?

Ferien-Pflegebetten

Pflegen Sie Ihre Angehörigen rund um die Uhr zu Hause und benötigen selbst dringend Entlastung?

Aufnahme / Anmeldung

Voraussetzung zur Aufnahme ist der aus­drückliche Wunsch nach einem befris­teten Aufenthalt. Dieser bewegt sich in der Regel zwischen zwei Wochen und einigen Mo­na­ten. In pflegerischen Not­situa­tionen ist eine Aufnahme innerhalb von 24 Stunden möglich.

Die Angehörigen, das Spital, der Sozial­dienst oder die Alters­beauf­tragten der Gemeinde wenden sich wenn möglich zuerst an die Haus­ärztin oder den Hausarzt. Diese nehmen anschliessend Kontakt mit uns auf und über­mitteln uns auch die für die Pflege benötigten Unterlagen.

Kontakt:

Simone Tessman
Sozialdienst / Bettendisposition
Direktwahl: 044 723 71 39
smntssmnnsrtch

Simone Tessmann